Klassische
Homöopathie
Traumatherapie
Sybille Seyffert
Heilpraktikerin

Über mich

Als Heilpraktikerin bin ich bereits seit dem Jahr 2000 tätig. Dank meines Medizinstudiums (Staatsexamen 1993) verknüpfe ich in meiner Arbeit medizinische Fachkenntnisse mit Wissen zu alternativen Heilmethoden. Ein erster Schritt in Richtung Naturheilkunde war die Ausbildung zur Gesundheitsberaterin (1997). Zur Klassischen Homöopathie kam ich dann vor allem durch die Geburt meiner drei Kinder. Dabei ist mir die homöopathische Praxis des sanften Heilens von Anfang an ebenso wichtig gewesen wie das Vermitteln homöopathischer Kenntnisse als Dozentin. In den Seminaren und Vorträgen, die ich sowohl in Deutschland als auch in Österreich halte, sind die »Homöopathie in der Geburtshilfe« sowie »Homöopathie für Kinder« meine wichtigsten Themenschwerpunkte.

Nach zehnjähriger Tätigkeit im Bildungs- und Gesundheitszentrum von CHIRON eröffnete ich im Januar 2010 eine eigene Naturheilpraxis für Klassische Homöopathie. Seit April 2014 finden Sie mich in einer Praxisgemeinschaft auf der Theresienstraße in Dresden - zusammen mit meiner Kollegin Dr. Pia Ritter, die neben der Homöopathie auch Myoreflextherapie anbietet.

Neben der Homöopathie ist in den letzten Jahren ein weiterer Therapie-Schwerpunkt in meiner Praxis gewachsen und gereift. Eine »alte Liebe« – die Liebe zum Wesen des Menschen an sich, zu seiner Lebensgeschichte, dem Einzigartigem und Besonderen eines jeden Menschen - ist neu entflammt und hat mich zu verschiedenen psychotherapeutischen Fortbildungen geführt. Vor allem die Ausbildung in Gestalttherapie (2010 bis 2013) und in »Somatic Experiencing (SE)®« (2014 bis 2017) haben sowohl meinen persönlichen als auch den beruflichen Weg ganz neu geprägt und bereichert.

Ein spannendes Duett

Die Verbindung von Homöopathie und der Trauma-Arbeit mit Somatic Experiencing (SE)® öffnet mir in meiner therapeutischen Praxis ganz eigene Wege und Möglichkeiten. Beide Verfahren ähneln sich in vielerlei Hinsicht. So gehen sowohl die Homöopathie als auch SE sehr behutsam in der Arbeit vor - und beide unterstützen die Selbst-Regulation des Klienten. Hand in Hand können sich die beiden therapeutischen Ansätze wundervoll ergänzen!

Meine Poster-Präsentation "Homöopathie und Traumalösung - Bellis perennis als Meister*In der Resilienz"  beschreibt dieses Duett anschaulich am Beispiel des Gänseblümchens - einer häufig gebrauchten homöopathiche Arznei.

Aber sehen Sie doch selbst ...

Klicken Sie hier um sich das Poster als PDF herunterzuladen.